So funktioniert das Milbon Treatment

こんにちは (Kon'nichiwa)
Viele fragen mich, was das Besondere an dem Milbon Treatment ist. Eine Besonderheit ist sicherlich, dass das Treatment ausschließlich beim Friseur durchgeführt werden kann. Er ist der Speziallist für dein Haar und kann genau beurteilen, wie es um deine Haarstruktur bestimmt ist. Unser umfangreiches Produktangebot bietet Lösungen für eine Vielzahl von individuellen Haar-Typen. Von feinem bis geschädigtem Haar verspricht die professionelle Anwendung beim Friseur einen sichtbaren und spürbaren Erfolg für schönes Haar.

Des weiteren haben wir bei MILBON eine bahnbrechende Substanz entwickelt: SSVR-Silk ™. Hierbei handelt es sich um eine auf Seide basierende Pflegesubstanz, die schlauchförmige Risse im Haar auffüllt und gleichzeitig das Widerstandsvermögen der Haare von innen nach außen fördert. Diese Risse nennen wir SSVs (Stick-Shaped Voids). Sie entstehen u.a. durch häufiges Färben oder aber auch durch UV-Licht. Dies führt letztendlich zu Spliss, Haarbruch oder stumpfen Haaren. Ohne effektives Treatment vergrößern sich die SSVs kontinuierlich, wodurch das Haar seinen Glanz und seine Widerstandsfähigkeit verliert.

Ich würde euch gerne in diesem Blog-Beitrag die einzelnen Steps vorstellen, die euer Friseur im Rahmen des Treatments durchführt. Die ganze Behandlung dauert nur 25 Minuten – wertvolle Zeit, um sich einfach mal zurückzulehnen und sich und sein Haar verwöhnen zu lassen.

1. Step: Shampoonieren

Nach einer kurzen Analyse ihrer Haare habe ich mich entschieden, das Milbon Repair Treatment bei ihr anzuwenden. Durch zu häufiges Färben sind die Haare der Kundin brüchig geworden und benötigen eine reichhaltige Pflege. Als erstes werden die Haare der Kundin sorgfältig einshampooniert. Hier ist ganz wichtig, dass das Shampoo erst einmal nur auf die Kopfhaut aufgetragen wird. Zusätzlich füge ich ein wenig warmes Wasser hinzu, damit das Shampoo auch reichlich schäumt und entsprechend gut die Kopfhaut und das Haar säubert. Mit einer japanischen Massage-Technik massiere ich das Produkt sorgfältig auf die Kopfhaut ein und steigere damit zusätzlich die Durchblutung. Balsam für Herz und Seele. Anschließend verteile ich den Schaum auch in die Längen und Spitzen des Haares. Ebenfalls in Form einer Massage.
Nach ca. 10 Minuten spüle ich das Shampoo gründlich aus, damit keine Rückstände mehr im Haar bleiben.

2.Step: Erstes Treatment

Das erste Treatment wird in die Längen und Spitzen aufgetragen. Danach folgt der Oberkopfbereich. Es raut bei der Anwendung die Schuppenschicht der Haare auf. Somit bereite ich das Haar darauf vor, dass es bei den kommenden Anwendungen reichlich Pflege aufnehmen kann. Damit sich das Treatment gleichmäßig im ganzen Haar verteilt, verwende ich eine Wet-Brush. Mit dieser bürste ich durch das nasse Haar und versorge jede Strähne mit dem Treatment. Fertig. Wichtig: Nach diesem Step dürfen die Haare nicht ausgespült werden.

3.Step: Zweites Treatment

Das zweite Treatment versorgt das Haar mit roher Keratine. Dieses sorgt für elastische und belastbare Haare, die glänzen und gesund aussehen. Das Besondere hierbei ist: Ich arbeite das Produkt mit der „Repair-Twist“-Technik ein. So können die Pflegestoffe besser in das Haar eindringen. Dieses Procedere wiederhole ich dreimal. Anschließend spüle ich die Haare sorgfältig aus. Überschüssige Keratine, die das Haar nicht mehr aufnehmen muss, da es gesättigt ist, wird somit ausgespült. Das Haar nimmt also nur so viel Keratin auf, wie es auch benötigt.

4.Step: Drittes Treatment

Im nächsten Schritt wird überschüssiges Wasser aus den Haaren der Kundin gedrückt. Ein Handtuch ist nicht nötig. Durch das dritte Treatment werden die Haare fixiert. Auch hier verwende ich wieder eine Bürste, damit ich das dritte Treatment gleichmäßig in den Haaren verteilen kann. Anschließend wende ich eine spezielle Technik von MILBON an. Es nennt sich „Tapping“. Hierbei handelt es sich um eine Art von Massage. Ich massiere das Treatment ohne großen Kraftaufwand in die Längen und Spitzen ein.

5.Step: Viertes Treatment

In diesem Step wird nun die Schuppenschicht der Haare geschlossen. Auch das vierte Treatment wird mit Hilfe der Bürste gleichmäßig verteilt. Durch ein erneutes „Tapping“ massiere ich den letzten Schritt behutsam in die Haare ein. Schon jetzt - im nassen Zustand- sieht das Haar der Kundin glänzend aus und es fühlt sich geschmeidig an. Nach der MILBON Massage-Technik wasche ich die Haare nur 20 Sekunden aus damit das Treatment im Haar bleibt.

Das Resultat des Treatments kann sich sehen lassen: Die Haare sind spürbar gesünder und haben einen tollen Glanz.

Für ein langanhaltendes Resultat bekommt die Kundin die sogenannten „Weekly Booster“ mit nach Hause. Die 4 Ampullen sollten jeweils einmal wöchentlich anstelle des normalen Conditioners ins nasse Haar eingearbeitet werden. Nach dem Auswaschen fühlen sich die Haare wie frisch nach dem Treatment im Friseursalon an. Milbon verspricht so ein gesundes und schönes Haarerlebnis für mindestens 5 Wochen.

Zurück